Ackerbau

Zuckerrüben: Richtpreis erneut gesenkt

Durch einen seit Monaten dauernden Preiseinbruch auf dem europäischen Zuckermarkt hat sich die Situation der Schweizer Zuckerindustrie stark verändert. Beim Richtpreis und den Qualitätszahlungen mussten erneut Anpassungen vorgenommen werden.

24.08.2015

Frühkartoffel-Ernte beginnt nächste Woche

Die Frühkartoffeln konnten Anfang März bei idealen Bedingungen gepflanzt werden. Die zeitweise kalten Nächte im April verzögerten das Wachstum etwas. Der andauernde Regen in den vergangenen Tagen sorgte gebietsweise für überschwemmte Felder. Die Ernte beginnt nächste Woche.

13.05.2015

Kartoffelpreise verspäten sich

Die Preise der Kartoffelernte 2015 seien in Verhandlung, sagt Ruedi Fischer, Präsident der Vereinigung Schweizerischer Kartoffelproduzenten (VSKP) auf Anfrage der «BauernZeitung». Die Diskussion über das Preisband könnte noch einigen Wochen dauern.

29.04.2015

USDA erwartet mehr Sojabohnen aus Argentinien

Für Preisdruck am Chicagoer Terminmarkt hat gestern das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) mit seiner Prognose zur internationalen Angebotsentwicklung bei Sojabohnen gesorgt. Die Washingtoner Experten hoben ihre Voraussage für die noch laufende argentinische Bohnenernte 2014/15 angesichts der günstigen Witterungsbedingungen um 1 Mio t auf 57 Mio t an; das wären 3 Mio t mehr als im Vorjahr.

10.04.2015

Zusätzliche Importe für Brotgetreide beantragt

Zur Sicherstellung der inländischen Versorgung hat die Branchenorganisation Swiss Granum zusätzliche Importe von Brotgetreide beantragt. Dies nach einer erneuten Beurteilung der inländischen Brotgetreideversorgung.

09.04.2015

Zuckerpreis: Rabobank rechnet vorerst nicht mit Erholung

Obwohl für das noch bis Ende September dauernde Zuckerwirtschaftsjahr 2014/15 mit einem globalen Produktionsdefizit zu rechnen ist, sieht die Rabobank zunächst nur wenig Aufwärtspotential für die Zuckerpreise.

08.04.2015

8500 Tonnen zuviel Kartoffeln für Frischkonsum an Lager

Von den Frischkonsum-Kartoffeln lagen per Ende Februar 8500 t mehr an Lager als im Jahr 2013, wo die Lagermenge damals dem Verbrauch entsprach.

17.03.2015

EU: Bauernverbände rechnen mit deutlich weniger Getreide

Die Getreideernte in der Europäischen Union wird in diesem Jahr voraussichtlich deutlich geringer ausfallen als in der Rekordsaison 2014. Die EU-Ausschüsse der Bauernverbände (COPA) und ländlichen Genossenschaften (COGECA) erwarten, dass das Aufkommen mit 293,9 Mio t um 8,0 % hinter dem Vorjahresergebnis zurückbleiben könnte.

16.03.2015

EU-Kommission erwartet weniger Getreide

Die Landwirte in der EU werden in diesem Jahr wahrscheinlich weniger Getreide ernten. Einer  Prognose der EU-Kommission zufolge ist 2015 mit einem Aufkommen von insgesamt 312,2 Mio t Getreide zu rechnen, nachdem im Vorjahr eine Rekordernte von schätzungsweise 329,8 Mio t eingefahren wurde.

11.03.2015

Importanteil nachhaltiger Soja steigt auf 82 Prozent

Das Soja-Netzwerk-Schweiz zieht eine positive Jahresbilanz 2014.

16.02.2015

Globale Getreideernte auf gut 2 Milliarden Tonnen geschätzt

Der Internationale Getreiderat (IGC) hat seine Prognose für die globale Getreideernte 2014/15 ohne Reis auf die Rekordmenge von 2,002 Mrd t angehoben. Im Dezember waren die Londoner Experten noch von 1,99 Mrd t ausgegangen.

24.01.2015

SNB-Entscheid bringt Getreideproduzenten leicht unter Druck

Der Schweizerische Getreideproduzentenverband (SGPV) sorgt sich um die indirekten Auswirkungen der Aufhebung des Euromindestkurses durch Importe von verarbeiteten Produkten.

22.01.2015

«Das Preisband bringt Stabilität»

Ruedi Fischer, Präsident der Vereinigung Schweizerischer Kartoffelproduzenten zieht Bilanz über die Kartoffelkampagne 2014.

01.01.2015

Preisliche Wettbewerbsfähigkeit der Futtermittelproduzenten nimmt zu

Die preislichen Unterschiede zwischen schweizerischem und österreichischem Körnermais haben sich in den letzten Jahren verkleinert. Ohne den schwachen Euro wäre der Unterschied noch kleiner.

11.12.2014

Rabobank erwartet nachgebende Sojabohnenkurse

Nach der im Oktober begonnenen Erholungsbewegung am Sojabohnenmarkt ist bis zum Ende des kommenden Jahres mit einer erneuten Preisschwäche zu rechnen. Das prognostiziert die Rabobank in ihrem aktuellen Marktbericht und ist damit pessimistischer als die Akteure am Terminmarkt.

03.12.2014

Preise stürzen ab

Eigentlich werden Agrarrohstoffe teurer. Im Moment aber ist davon wenig zu spüren, denn die Weltmarktpreise sinken wieder.

23.11.2014

Forel, Runal und Simano fielen positiv auf

Hohe Erträge, Auswuchs und tiefe Proteingehalte sind die Stichworte zur Weizenernte 2014, wie an der letzten Veranstaltung vom Forum Ackerbau am Mittwoch klar wurde.

22.11.2014

Globale Rekordernten an Soja und Mais erwartet

Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) geht in seinem neuesten Bericht davon aus, dass die Landwirte global insgesamt rund 312,1 Mio t Sojabohnen von den Feldern holen werden; das wären 27,1 Mio t oder 9,5 % mehr als im Vorjahr.

12.11.2014

Getreideproduzenten fühlen sich unverstanden

Die diesjährige Ausnahmeernte war eines der Hauptthemen an der heutigen Delegiertenversammlung des Schweizerischen Getreideproduzentenverbandes (SGPV). Ausserdem fühlt sich der Verband vom Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) zu wenig einbezogen. Die Delegierten verabschiedeten deshalb eine Resolution.

11.11.2014

Schweizer Zuckerbranche unter Druck

Die gute Nachricht: Nach mageren Erträgen im letzten Jahr fahren die Zuckerrüben-Produzenten heuer eine Grossernte ein. Die schlechte Nachricht: Die Schweizer Zucker-Branche ist stark unter Druck – wegen des Preiszerfalls in der EU und der neuen Agrarpolitik.

09.11.2014

Frühkartoffel: Fläche nicht ausdehnen

Um im Bereich der neuerntigen Kartoffeln eine möglichst bedarfsgerechte Anbauplanung für 2015 zu ermöglichen, haben die Vertreter von Produktion und Handel das Frühkartoffelkonzept 2015 verabschiedet. Der Schwerpunkt liegt nach wie vor auf einer möglichst frühen und vollen Marktversorgung mit schalenfesten neuerntigen Kartoffeln.

06.11.2014

Mit Raps weniger verdient

Die Ackerbauern haben für Raps in diesem Jahr durchschnittlich weniger erhalten als im Vorjahr. Weniger verdient haben sie auch mit konventionellen Sonnenblumen, dafür mehr mit High-Oleic-Sonnenblumen und Soja.

05.09.2014

Rekordernte bei Bio-Kartoffeln erwartet

Aufgrund der Probegrabungen und Ertragsschätzungen erwartet die Branche fürs Jahr 2014 eine sehr gute Biokartoffel-Ernte. Dies trotz der starken Temperaturschwankungen und dem vielen Regen in diesem Sommer.

02.09.2014

Überdurchschnittliche Zuckerrübenernte erwartet

Nachdem im letzten Jahr eine äusserst schlechte Ernte eingefahren wurde, erwarten die Schweizer Zuckerrübenpflanzer 2014 eine überdurchschnittliche Ernte. Der Start für die Verarbeitung in den Zuckerfabriken ist am 15. September (Frauenfeld), bzw. der 17. September (Aarberg).

08.09.2014

Müller wollen mehr Brotgetreide-Importe

Die wegen der Witterungsbedingungen schlechte Brotgetreideernte - rund 25 Prozent sind ausgewachsen - machen nach Auffasssung des Dachverbandes Schweizerischer Müller (DSM) zusätzliche Importe "notwendig".

26.09.2014

Zuckerrübenernte ist gut angelaufen

Dank idealer Witterungsverhältnisse verliefen die ersten drei Wochen der diesjährigen Zuckerrüben-Kampagne reibungslos.

08.10.2014

EU: Rekordernte bei Getreide erwartet

Wie die EU-Kommission am Mittwoch verlautete, dürfte sich das diesjährige EU-Getreideaufkommen auf 317 Mio t belaufen; das wären 15 Mio t mehr als 2013.

09.10.2014

Mais: Globale Spitzenernte erwartet

Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) geht jetzt auch beim Mais von einer globalen Rekordernte im laufenden Wirtschaftsjahr aus. 

12.10.2014

Russland und Ukraine exportieren mehr Getreide

Ungeachtet ihres Konfliktes haben Russland und die Ukraine den Getreideexport in den ersten Monaten des laufenden Wirtschaftsjahres deutlich ausgeweitet. Insgesamt führten beide Länder im Zeitraum Juli bis September 20,2 Mio t Getreide aus.

18.02.2015

Durchzogene Bilanz der Getreideernte

Die diesjährige Erntesituation sei durch sehr gute Erträge bei allen Kulturen geprägt gewesen, schreibt Swiss Granum in ihrer Mitteilung an die Medien. Allerdings werde die Qualität des Brotgetreides die Verarbeiter vor grosse Herausforderungen stellen. Da aufgrund des starken Auswuchses die mahlfähige inländische Brotgetreidemenge nicht ausreiche müssten zusätzliche Importe beantragt werden.

20.10.2014

Kartoffeln im Preiskampf

Ruedi Fischer ist Präsident der Kartoffelbauern und klagt, dass wegen der Grossernte ein Preiskampf im Detailhandel auf dem Buckel der Produzenten ausgetragen wird.

24.10.2014

Hohe Anmeldemengen bei Soja - Sonnenblumen gefragt

Für Sonnenblumen konnte die Agrosolution AG allen Produzenten die gewünschte Menge zuteilen. Bei Soja lagen die Anmeldungen deutlich über der Abnahmemengen. Neuen Produzenten konnten deshalb nur eine Teilmenge zugeteilt werden.

28.10.2014

D: Mehr nachwachsende Rohstoffe angebaut

Der Anbau von Industrie- und Energiepflanzen ist in Deutschland in diesem Jahr leicht ausgedehnt worden. Wie die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) mitteilte, erreichte die betreffende Fläche mit schätzungsweise 2,34 Mio ha jedoch nicht wieder das Niveau von 2012 von mehr als 2,4 Mio ha.

30.10.2014