Pflanzenbau

Trotz tiefer Zwetschgenernte kann Verbrauch gedeckt werden

Der Frühjahresfrost hinterliess seine Spuren auch bei den Zwetschgen. Die SOV-Hochrechnung vom 28. Oktober 2017 ergibt eine gesamtschweizerische Brennzwetschgenmenge von 1283 Tonnen und liegt somit 83 % über der vom SOV geschätzten Menge von 700 Tonnen.

15.12.2017


 

Österreich plant nationales Glyphosat-Verbot

Als eine der ersten Massnahmen der angestrebten Koalition auf österreichischer Bundesebene planen ÖVP und FPÖ ein nationales Verbot von Glyphosat. 

15.12.2017

Obstbauern fordern Sonderimporte wegen rekordtiefer Apfelernte

Die Apfelernte fällt wegen der Frostnächte im April im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent tiefer aus. Ende November wurden knapp 40'000 Tonnen Äpfel eingelagert; bei den Birnen waren es knapp 2'000 Tonnen - sogar rund 70 Prozent weniger.

09.12.2017

Schädlinge mit Musik bekämpfen

Französische Landwirte bekämpfen mit Musik Pflanzenschädlinge. Kommt die Methode auch in die Schweiz?

08.12.2017

Achterbahnfahrt bei Futterkartoffeln

Die Statistik zum Kartoffelverbrauch zeigt starke Schwankungen: Vor allem die Menge verwerteter inländischer Futterkartoffeln variierte über die letzten Jahre stark.

05.12.2017

Holland will sich für Glyphosat-Alternativen einsetzen

Die niederländische Landwirtschaftsministerin Carola Schouten hat die Entscheidung zur erneuten Genehmigung von Glyphosat unter Vorbehalt begrüßt. Vorbeugende Maßnahmen sowie nachhaltige, nicht-chemische Mittel sollen im Pflanzenschutz Vorrang haben.

30.11.2017

Hochstämmer setzen Akzente

Um die Ausserrhoder Landschaft zu beleben, gab der Kanton 1300 Bäume zu einem Sonderpreis ab.

30.11.2017

Ausserrhoden fördert Biodiversität

Am 15. November hat Appenzell Ausserrhoden seine achte Baumpflanzaktion durchgeführt.

30.11.2017

Weizen: Bessere Brötchen backen

Neues Forschungsprojekt soll Schweizer Brot verbessern.

26.11.2017

Mostobsternte: Klein aber fein

Die Mostobsternte 2017 ist praktisch abgeschlossen. Bis am 19. November verarbeiteten die gewerblichen Mostereien rund 22 000 Tonnen Mostäpfel und 6000 Tonnen Mostbirnen.

23.11.2017

Mit Fallen gegen Kirschessigfliege

Die Kirschessigfliege macht Obstbauern und Winzern das Leben schwer. Nun wird in Deutschland eine Falle entwickelt, welche das aus Asien eingeschleppte Insekt anlocken und abtöten soll.

15.11.2017

Hanf zum selber pflücken

Der Berner Landwirt Daniel Berger (48) hat eine Nische entdeckt und setzt auf die Vermietung von Parzellen mit Cannabis-Pflanzen- und erschliesst somit einen neuen Markt.

13.11.2017

WHO ruft zum Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen auf

Die Weltgesundheitsorganisation WHO will den Kampf gegen Antibiotikaresistenzen verstärken und hat eine «Antibiotika Awareness Woche» lanciert, die zum ersten Mal auch in der Schweiz vom 13. bis 19. November 2017 durchgeführt wird.

11.11.2017

Qualität bestimmt den Preis

Wegen frostbedingt geringem Angebot die Preise zu erhöhen, ist beim Wein heikel.

10.11.2017

Schweizer Glyphosat-Bericht soll in einigen Wochen publiziert werden

Das Pflanzenschutzmittel Glyphosat wird auch in der Schweiz eingesetzt. Zurzeit arbeitet die Bundesverwaltung an einem Bericht dazu.

09.11.2017

Getreideproduzenten verabschieden Resolution

Die Delegierten des Schweizerischen Getreideproduzentenverbands (SGPV) adressierten an ihrer heutigen Versammlung eine klare Botschaft an den Bundesrat. Sie fordern mit einer Resolution, dass sich der Bundesrat zugunsten der Ernährungssicherheit positioniert.

07.11.2017

Neuer Roboter: "Dino" jätet 3-5 Hektaren pro Tag

Ende September hat in Frankreich die Messe Tech & Bio stattgefunden. Dort wurde eine ganze Reihe von interessanten Innovationen für die mechanische Unkrautbekämpfung präsentiert. Darunter ein Jätroboter, der pro Tag 3 bis 5 Hektaren bearbeiten kann.

05.11.2017

Ist Raps mit Untersaat erfolgreich?

Die Anbaufläche von Raps mit Untersaat nimmt zu. Eine Umfrage bei neun Kantonen ermöglicht eine Bestandesaufnahme.

07.11.2017

Mäuse frühzeitig bekämpfen

Letzte Massnahmen im Herbst sorgen für einen guten Start in den Frühling.

08.11.2017

Mit den Beiträgen kommen die Einschränkungen

Neues Verordnungspaket bringt Vor- und Nachteile im Einsatz von Pflanzenschutzmitteln bei Spezialkulturen.

03.11.2017

Besucherrekord an der Bio-Pflanzenschutz Konferenz

2006 wurde der erste Kongress für biologische Pflanzenschutzmittel durchgeführt. Aus der Idee wurde eine Erfolgsgeschichte: Mit über 1000 Delegierten und 500 Firmen aus 52 Ländern feierte die Konferenz dieses Jahr den Teilnehmerrekord.

31.10.2017

3 Folgen des Insektensterbens

Nicht nur die Bienen sterben. Eine neue Studie belegt erstmals, dass in weiten Teilen Deutschlands die Zahl der fliegenden Insekten dramatisch abgenommen hat.

31.10.2017

Deutsche Bahn verzögert Schweizer Zuckerproduktion

Wegen dem Unterbruch der deutschen Rheintalbahnstrecke bei Rastatt geriet die Anlieferung von Biorüben für die Schweizer Zuckerfabriken in Stocken.

30.10.2017

Kartoffeln: Mangelhaftes Pflanzgut

Die Wundersorte Markies läuft schlecht auf. Sündenbock ist der holländische Züchter.

28.10.2017

Gute Qualität der Zuckerrüben

Die Zuckerrüben-Kampagne läuft auf Hochtouren. Die Zuckergehalte sind besonders in der Westschweiz überraschend gut und die angelieferten Rüben von guter Qualität.

27.10.2017

Syngenta-Chef: "Glyphosat unbedeutend für uns"

Laut Syngenta-Chef Erik Fyrwald ist das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat für sein Unternehmen wirtschaftlich nicht sehr bedeutend. Die Syngenta-Produkte, die Glyphosat enthielten, machten kaum 2 Prozent der Verkäufe aus.

27.10.2017

Französische Behörde widerruft Herbizid

Rückschlag für Bayer in Frankreich: Die dortige Gesundheits- und Umweltbehörde (ANSES) hat die Lizenz des Chemie- und Pharmakonzerns für den Unkrautvernichter Basta F1 mit Glufosinat-Ammonium nach einer Prüfung widerrufen. Die Auswirkungen des Mittels auf die Gesundheit seien nicht sicher, teilte die Behörde am Donnerstag mit.

27.10.2017

Frostschäden: Über 600 Gesuche

Fondssuisse will bis Weihnachten Schadenersatz an betroffene Obst- und Rebbauern zahlen. Die Kriterien finden nicht alle gut.

17.10.2017

IP-Suisse verbietet Glyphosat

Wie IP-Suisse in einer Information an ihre Getreideproduzenten schreibt, ist der Einsatz von Glyphosat im Label-Getreidebau künftig nicht mehr erlaubt.

12.10.2017

Brüssel wünscht mehr alternative Schädlingsbekämpfung

Die EU-Länder müssen aus Sicht der EU-Kommission mehr tun, um den Einsatz giftiger Pflanzenschutzmittel so weit wie möglich einzudämmen. Die Umsetzung der entsprechenden Richtlinie sei ungenügend, monierte die Brüsseler Behörde am Dienstag. Deutschland kommt aber bei der Überprüfung vergleichsweise gut weg.

10.10.2017

Brennnesseln für die Schafe

Keine Weissklee-, sondern Brennnesselpellets verfüttert Urs Maier aus Iselisberg seinen 400 Milchschafen. Wie es dazu kam, erläuterte er in einem Kurzreferat im Anschluss an die Gründungsversammlung der «IG Eiweissfutter aus einheimischen Leguminosen».

06.10.2017

Agrofly: Drohnen sollen Pestizide genauer ausbringen

Mit Sprüh-Drohnen könnte die umstrittene Ausbringung von Pestiziden mittels Helikopter reduziert werden. Das Projekt Agrofly wurde nun im Kanton Wallis präsentiert.

04.10.2017

Europas Silomais-Ernte fällt durchschnittlich aus

Die Erwartungen an die Silomais-Ernte in der EU sind verhalten. Es wird von einer Durchschnitts-Ernte ausgegangen.

28.09.2017

Im Bioboden leben mehr Mikroben

Laut einer Metastudie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (Fibl) gibt es in Böden, die biologisch bewirtschaftet werden, 59 Prozent mehr Biomasse aus Mikroorganismen als unter konventioneller Bewirtschaftung.

26.09.2017

Süsskartoffelstock ist mehr als eine Beilage

Süsskartoffeln liegen im Trend. Bis jetzt kommen sie meistens noch aus dem Ausland. Doch immer mehr Schweizer Landwirte bauen die Knollen an, die aber eigentlich gar keine sind.

23.09.2017

Hohe Getreideernte 2017

Trotz unvorteilhaften Wetterbedingungen haben die Ernteerträge die Erwartungen vieler Produzenten übertroffen. Der Schweizerische Getreideproduzentenverband (SGPV) bemüht sich, ein Gleichgewicht auf dem Markt zu halten und stabile Preise zu sichern.

21.09.2017

Perlhirse: Ertrag noch bei 42 Grad

Selbst bei grosser Trockenheit und Temperaturen von bis zu 42 Grad Celsius liefert die Perlhirse Ernteerträge. Entsprechend gross ist die Bedeutung dieser Getreideart für die Landwirtschaft Afrikas und Asiens. Ein internationales Forscherteam hat nun das Genom der Perlhirse entschlüsselt.

18.09.2017

Bienenbestäubung auch für Ackerkulturen wichtig

Agroscope-Forscher untersuchten die Bedeutung der Bestäubungsleistung von Honig- und Wildbienen für die Schweiz. Dabei zeigte sich, dass, zusätzlich zu den Obst- und Beerenflächen auf 14% der Ackerfläche bestäubungsabhängige Kulturen angebaut werden.

12.09.2017

Erbgut einer wichtigen Getreideart entschlüsselt

Die Fingerhirse ist nährstoffreich, robust und ein wichtiges Grundnahrungsmittel in Indien und Afrika. Forschern ist es nun gelungen, das komplexe Erbgut dieses Getreides zu entschlüsseln. Das kommt der Pflanzenzucht zugute.

05.09.2017

Eschbach Gemüsebau trotzt Klimawandel mit Regenwasser-Nutzung

Knapp 10'000 Kubikmeter fassen die Regenwasserbecken des Gemüsebetriebs von Andreas Eschbach in Füllinsdorf BL. Das Regenwasser von seinen Gewächshausdächern deckt den Bedarf übers Jahr, was Trinkwassernetz, Gewässer und Geldbeutel schont.

28.08.2017

Zuerst Hagel, jetzt Beulenbrand

Beim Einsilieren von Mais, welcher stark von Maisbeulenbrand betroffen ist, sind gewisse Vorsichtsmassnahmen zu treffen. Und es gibt Orte, wo der Beulenbrand verspiesen wird.

22.08.2017