Ostschweiz
Publiziert: 12.08.2017 / 17:00
Strickhof: Ausbildung für behinderte Erwachsene kann fortgeführt werden

Die Ausbildung für behinderte junge Erwachsene an der landwirtschaftlichen Schule Strickhof war gefährdet. Nun übernimmt die Stiftung Landwirtschaft und Behinderte (LUB) die Trägerschaft und stellt damit die Weiterführung sicher.

Die Ausbildung wird am Strickhof seit 1995 angeboten und ermöglicht behinderten jungen Erwachsenen eine Ausbildung auf dem Niveau einer Praktischen Ausbildung (PrA), wie es in einer Mitteilung der LUB heisst.

Die Hofmitarbeiter-Ausbildung dauert 2 Jahre. 2017 konnten 7 Personen die Ausbildung abschliessen, für das Schuljahr 17/18 sind bereits 10 Personen angemeldet.

lid

Ähnliche Artikel

Hefenhofen: Regierung räumt Fehler ein

Die Thurgauer Regierung räumt Fehler im Umgang mit dem mutmasslichen Tierquäler von Hefenhofen ein. Weitere Fälle mit Tierhalteverbot sollen geprüft werden. Dies hat der Regierungsrat am Mittwoch im Thurgauer Kantonsparlament gesagt.
16.08.2017

Sturmschäden erhöhen Borkenkäfergefahr

Der Gewittersturm von Anfang August war mit 15'000 Kubikmeter Schadholz das schwerste Sturmereignis im Kanton Thurgau seit Lothar im Jahr 1999. Nun fürchtet das Thurgauer Forstamt die Ausbreitung des Borkenkäfers, der beste Bedingungen vorfindet.
16.08.2017
Keine Kommentare

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.