Ostschweiz
Publiziert: 18.07.2017 / 07:58
Mutter und drei Kinder stürzen mit Motorkarren 25 Meter

Eine 28-jährige Frau und ihre drei Kinder waren am Montag mit einem Motorkarren auf einer Bündner Bergstrasse unterwegs. Beim Kreuzen mit einem Auto geriet der Karren von der Strasse ab, überschlug sich mehrmals und stürzte rund 25 Meter einen Abhang hinunter.

Die Lenkerin und ihre Kinder im Alter zwischen einem und sechs Jahren konnten das beschädigte Fahrzeug selbst verlassen. Dies teilte die Kantonspolizei Graubünden am Dienstagmorgen mit. Sie wurden mit Ambulanzen ins Spital gefahren.

Ereignet hatte sich der Unfall auf der Maiensässstrasse in Mon. Die Familie war am Vormittag von der Moner Alp talwärts unterwegs. Weshalb der Motorkarren das bergwärts fahrende Auto touchierte und von der Strasse abkam, ist unklar und wird nun untersucht.

sda

Ähnliche Artikel

St. Gallen will Landwirtschafts-Strategie

Der St. Galler Kantonsrat hat ohne Gegenstimme ein Postulat gutgeheissen, das einen Bericht über die Perspektiven der kantonalen Landwirtschaft verlangt.
21.02.2018

Zug überfährt Wolf

Heute Vormittag ist auf der RhB-Linie zwischen Tamins und Trin ein Wolf von einem Zug erfasst und getötet worden.
15.02.2018
Keine Kommentare

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.